Falballa

Gaming | Streaming | News

Moderatoren auf Twitch

Im letzten Beitrag habe ich über die neuen Mod-Tools berichtet und am Ende kurz geschrieben, dass hinter dem Mod-Schwert ja echte Menschen sitzen, die freiwillig in unseren Chats für Ordnung sorgen. Eigentlich wollte ich noch mehr dazu schreiben, habe mich aber entschieden, hier noch mal etwas weiter auszuholen.

Der Grund warum ich das Thema noch einmal aufgreifen will, ist ein Vorfall vor kurzem im Stream. Die Situation ist “eskaliert” in meinen Augen und später war ich fassungslos, was für einen Hass manche Menschen in sich tragen und bin das erste Mal mit einer solche Situation konfrontiert gewesen. Meine Mods haben mich davor beschützen wollen und ich habe gesagt. “Ich mach das schon”.

Das war ungefähr die vierte Nachricht dieser Person, die mit dem 4 Account im Stream war und mir vorher schon gedroht hatte mich anzuzeigen und so weiter. Diese Nachricht im Chat zu lesen war aber… puhh … die war heftig. Leider ist eine weitere Streamerin mit reingezogen worden und ich hab die Situation einfach vollkommen falsch eingeschätzt. Ich mein, wir alle kennen Trolle und es gibt da unterschiedliche: Die einen die nur beleidigen, die einen die einfach in jeden Chat reingehen und versuchen dich zu provozieren nur um zu sehen wie du reagierst, es gibt die kleinen Wutbürger mit grundsätzlichem Menschenhass, es gibt die Neider, die Fanboys aus anderen Streams und es gibt welche, die mögen dich einfach nicht. Doch sie alle haben eins gemein: Es ist ihnen genug Zeit und Aufwand wert, sich meist einen Fake-Account zu erstellen und in deinen Chat zu schreiben. Sie haben einen inneren Drang ihre eigenen geistigen Ergüsse mitzuteilen.

In den meisten Fälle lese ich in meinem Stream Kommentare zu meinem Gewicht, bzw. zu meinem Aussehen. Ich weiß es wird euch überraschen, aber ich weiß wie ich aussehe. Ich gucke morgens in den Spiegel und weiß, dass ich bei Germanys Next Topmodel wahrscheinlich nicht in die nächste Runde kommen würde. Mindblowing, ich weiß. Aber wenn jemand reinkommt, und diesbezüglich einen Spruch bringt, dann juckt mich das relativ wenig. Meist konter ich einfach und gut ist. Für mich persönlich muss sowas nicht gebannt werden, weil es halt keine Relevanz hat. Meist “spiele” ich ein wenig mit ihnen. Und so habe ich es immer gehandhabt. Wirklich krasse Sachen habe ich Zähneknirschend gebannt und die Anfänger zum “Entertainment” verwendet.

Schon oft bin ich deswegen mit meinen Mods aneinandergeraten, weil sie solche Leute einfach wegbannen wollen. Sie sagen: “Du konzentrierst dich dann nur noch auf die Trolle, der Chat fühlt sich belästigt, die Stimmung kippt” und so weiter … und ich habe das oft sehr sehr anders eingeschätzt. Leider.

Kurz zu meinen Anfängen: Als ich auf Twitch angefangen habe, hatte ich sehr sehr lange keine Moderatoren. Erst als wir ~100 Zuschauer hatten und eine bestimmte Personengruppe (Grüße gehen raus an die Streamerin in der Gruppe), die in den Stream kamen und meinen vollen Namen und meine Adresse gepostet haben. Bis zu diesem Zeitpunkt habe ich alles selbst gemacht im Stream, über Monate. An dem Punkt habe ich mich damals entschieden Moderatoren hinzuzufügen. Damit sie solche Kommentare bannen.

Und die Attitüde keine Mods zu haben, bzw. wenig zu bannen und selbst den Knopf zu drücken schlummert immer noch in mir. Weil ich bin die Streamerin und nur ich kann einschätzen, was Gut und was Schlecht ist. Und vielleicht muss ich mir an dieser Stelle eingestehen, dass das ziemlicher Humbug ist.  

Meine Mods sind meist mehrere Monate oder Jahre Teil der Community, haben die unterschiedlichen Phasen und Entwicklungen miterlebt, und viele User kommen und gehen sehen. Und sie nehmen den Chat ganz anders wahr als ich – vielleicht, kennen sie ihn sogar besser als ich. Und durch diesen einen Vorfall, bei dem ich nach dem Stream hier am PC saß und dachte: Hätte ich die Mods ihn doch einfach bannen lassen. Und damit einhergehend hab ich eine Entscheidung getroffen – liebe Grüße an meine Mods, ihr erfahrt das jetzt hier: Ich werde die Mods solche Leute raus bannen lassen und auch bei kleineren Sachen, die ich persönlich stehen lassen würde, werde ich die Moderatoren entscheiden lassen. Ich hab keine Lust mehr darauf. Ich will nicht das die Stimmung kippt oder der Chat genervt ist und es heißt nicht umsonst “Don’t feed the trolls”.

Meine Moderatoren – und ich denke, das gilt für fast alle Streams – sind die Türsteher, die aufpassen, wer rein darf und wer nicht. Sie sind das Sicherheitspersonal, das aufpasst, ob bei der Party alles richtig läuft und einschreiten, wenn sich jemand daneben benimmt. Vielleicht wird jemand nur für den Abend rausgeschmissen, vielleicht kriegt er Hausverbot. Sie sind die guten Seelen im Chat, die neuen Zuschauern die Commands zeigen und Infos zukommen lassen. Die sich um die Probleme kümmern, die man als Streamer manchmal nicht mitbekommt. Sie sind die Mainzelmännchen, die im Hintergrund miteinander sprechen und gucken, dass immer jemand da ist, die so viele Kleinigkeiten machen, die wir nicht mitbekommen. Meine Moderatoren sind mein Team, das mir im Hintergrund hilft, berät und mit mir Events plant. Und manche von ihnen sind Freunde geworden.

Deswegen: Danke an meine Mods. Für die Arbeit und Zeit im Chat und außerhalb des Streams!

Tja, tatsächlich fällt es mir schwer diese Entscheidung zu treffen, Trolle konsequent rauszuschmeißen – aber, ich sehe auch, dass Streams in denen dies schon immer so war, um einiges smoother laufen. Es wird weiterhin so sein, dass eine andere Meinung nicht gebannt wird, solange ordentlich geredet wird. Aber diesen ganzen Mist lassen wir jetzt draußen.  

Wie steht ihr dazu? Wie handhabt ihr das?

Zurück

Neue Mod Tools – alte Mods

Nächster Beitrag

BallaBla #010 – Die Rundfunklizenz mit derZinni

  1. Mckannixx

    Ich muss sagen ich mag deinen post sehr. Es Spiegelt alles wieder was wir alle erleben oder erlebt haben. Ich lasse meinen Mods eigentlich immer freie Hand weil die, wie du schon geschrieben hast die Situation anders sehen als wir und dementsprechend auch schon viel Erfahrung gesammelt haben und die comm kennen. Vorallem So kannst du dich 100% auf den Stream konzentrieren wenn deine mods dir den Rücken stärken. Lg

  2. Shark272

    Sehr guter Beitrag. Genau so sehe ich das auch. Erst letztens musste ich in meinem Stream auch den Ban Hammer schwingen, wahrscheinlich war es der gleich Troll.

    Mach weiter so und noch viele unterhaltsame Streams.

  3. Vjsuales

    Sehr guter Post!

    Das machen meiner meinung mach alle Streamer irgendwann durch. Ich persönlig hab nur 2 Mods. Es sind Personen denen ich total vertraue und deshalb hab ich auch die Regel im chat “My mods are right!… Don’t argue!”

    LG

  4. ZaphoodB

    Danke 🙂

  5. Linou

    Auch wenn wir alt und manchmal langsam sind, sind wir ja auch genau dafür da 😀
    Sehr gute Entscheidung! Super Artikel und ein Danke an dieser Stelle, für dein Vertrauen ballaLove

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén